Rhetoriktraining

Selbstbewusst auftreten und sprechen

Beim Rhetoriktraining können Sie sich darin üben, klar, verständlich und ausdrucksstark zu sprechen. Damit stärken Sie Ihre Persönlichkeit, Ihren Mut, Ihre Gelassenheit und Ihr Selbstvertrauen.


Rhetorik heißt übersetzt „die Kunst des schönen Sprechens“ und bezeichnet die Fähigkeit der guten Wortwahl und des guten Ausdrucks. In der Antike gehörte die Rhetorik zu den Sieben Freien Künsten, war also Lehrfach an den Universitäten. Eine Person, die gut und überzeugend sprach, hatte bei den Griechen Einfluss und Macht. Auch heute noch ist angenehmes Sprechen wichtig, damit die anderen einem gerne zuhören und gut verstehen, was man sagen möchte.

Mit Kleidung und Kosmetik ist vieles kaschierbar – unsere Stimme und unseren sprachlichen Ausdruck hingegen können wir nicht verstellen nur optimieren. Daher gehört es im beruflichen und privaten Kontakt mit anderen Menschen zu unserer authentischen Persönlichkeit, dass wir uns so ausdrücken können, wie wir sind. „Sprich, damit ich dich sehe!“, sagte schon Sokrates. Der Philosoph wollte einen Menschen, mit dem er näher zusammenarbeiten wollte, immer zuerst hören, bevor er ihn sah.

Vorträge, Unterrichtsinhalte und Seminare sollten daher nicht nur fachlich gut aufbereitet sein, sondern stimmlich und rhetorisch ausdrucksstark vermittelt werden, sodass die Zuhörer gerne zuhören und sich die gehörten Inhalte auch gut merken können. Bei einer guten Stimmführung ist erwiesenermaßen die Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit und Behaltensleistung der Zuhörer erhöht.

Rhetoriktraining eignet sich für alle Personen, die beruflich oder privat viel vor anderen Menschen vortragen. Das Training kann einzeln oder auch in Seminaren stattfinden.

Entsprechende Rhetorikseminare finden auch für Schüler satt, die ihren Vortrag bei Referaten verbessern möchten.

Rhetoriktraining ist keine Leistung gesetzlicher Krankenkassen.